IM UNTERRICHT

Fremdsprachen
  • Drei Fremdsprachen als zweite Fremdsprache ab Klasse 7: Spanisch, Französisch, Latein
  • Sprachreisen nach England, Frankreich, Italien, Spanien ab Klasse 8

 

Kulturelle Bildung/fächerübergreifende Projekte
  • Wahlpflichtunterricht „kulturelle Praxis“ in Klasse 8 ⇒ Kennenlernen des Fachs Darstellendes Spiel (Theater; Unterrichtsfach an der gymnasialen Oberstufe)
  • Zusammenarbeit mit der Geschwister-Scholl-Schule Melsungen (Oberstufengymnasium) im Bereich kultureller Bildung (gemeinsame Workshops seit mehr als 8 Jahren; Besuch von Theaterveranstaltungen etc.)
  • Internationales Austauschprojekt Erasmus: bis Sommer 2020 mit Schulen aus Spanien, Griechenland, Rumänien, Polen und Italien

 

Individuelle Orientierung
  • Wahlpflichtunterricht Klassen 9 und 10 ⇒ individuelle Schwerpunktsetzung; Einwahlen jeweils für ein Jahr; Angebote aus dem Fächerkanon der Oberstufe (z.B. Wirtschaftswissenschaften oder Informatik) oder mit berufsorientierendem Schwerpunkt (z.B. Arbeitslehre praktisch oder Kurs „Sozialkompetenz in Theorie und Praxis“)

 

Naturwissenschaft/ Technik
  • Gemeinsame Technik-AG für Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 (Grundschulen in Brunslar und Gensungen) und der Klassen  5 (Drei-Burgen-Schule)

 

Lernen durch Lehren
  • Als ergänzende Angebote: Arbeitsgemeinschaften, Nachhilfeunterricht und Förderstunden durch begabte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8, 9 und 10 für jüngere Schülerinnen und Schüler

 

ZUSAMMENARBEIT IM KOLLEGIUM UND MIT ANDEREN INSTITUTIONEN

  • Enge Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Geschwister-Scholl-Schule kontinuierlicher Austausch von Lehrkräften; enge inhaltliche Zusammenarbeit
  • Verbindliche und regelmäßige Absprachen bei inhaltlichen und organisatorischen Themen mit der Geschwister-Scholl-Schule, der Radko-Stöckl-Schule und den Gesamtschulen in Guxhagen, Melsungen und  der Burgsitzschule Spangenberg (Schulverbund)
  • Begleitung und Auswertung der Übergänge unserer Schülerinnen und Schüler an die weiterführenden Schulen im Schulverbund (Übergangsgespräche, Feedbackgespräche, Analyse der Leistungsentwicklung)
  • Zusammenarbeit mit den Studienseminaren in Kassel und Fritzlar
  • Zusammenarbeit mit der Unversität Kassel